Die Buben im Pelz

Wann: 31/05/2018 18:00 - 19:30

Schluss mit der Neo-Gemütlichkeit. Christian Fuchs und David Pfister haben als Mitglieder der inzwischen aufgelösten Brachial-Wienerlied-Kapelle „Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune“ die aktuelle österreichische Dialektpop-Welle maßgeblich mitinitiiert.
Als DIE BUBEN IM PELZ gehen sie einen Schritt weiter. Und gleichzeitig zurück. Und finden, dass das Wienerlied auch wie Velvet Underground mit Meidlinger L klingen kann. Oder im Sinne legendärer Ahnherren wie Helmut Qualtinger oder Gerhard Rühm, wie ein Zyankalizuckerl schmecken muss, das im weißen Spritzer aufgelöst wird.
Aufgenommen im steirischen Studio des Produzenten Bernd Heinrauch (Neigungsgruppe, Bunny Lake), eingespielt mit einer großartigen Schar von GastmusikerInnen und FreundInnen, gelingt Fuchs und Pfister auf ihrem gemeinsamen Debütalbum 2015 ein Rotzbubenstück sondergleichen. Inklusive abgedrehten Sex’n’Drugs-Stories, aber auch rasiermesserscharfem Pop- & Trash-Appeal. Der Tod ist ein Wiener und er trägt jetzt Pelz.
Nach dem vom deutschen Feuilleton und der Musikpresse gefeierten Debütalbum folgten 2017 mit “Katzenfestung” selbstkomponierte Lieder über die Liebe und das Leben in Wien in den kommenden Apokalypse-Jahren. Dystopischer Dialekt-Rock’n’Roll und fragile Balladen über eine Zeit, in der sich alle einsperren, weil draußen leider feindlich ist. Und man drinnen so gemütlich mit den Katzerln kuscheln kann.
Live sind DIE BUBEN IM PELZ längst zu einer eindringlichen Band gewachsen, mit Ralph Wakolbinger (Schlagzeug), Christof Baumgartner (Bass), Markus Reiter (Gitarre) und immer wieder auch Bernd Supper als Keyboard-Verstärkung.

https://www.facebook.com/DieBubenImPelz/

Summer Opening Programm