10 Jahre Strandbar Herrmann

Wann: 12/06/2015 - 14/06/2015 10:00 - 22:00

IMG_8428

Kinder wie die Zeit vergeht. Die Strandbar ist 10 Jahre alt! Das wollen wir ausgiebigst feiern. Und da Dein Lieblingsstrand mitten in Wien platziert ist, haben wir die besten Wiener Künstler engagiert, um mit uns zu feiern. Wir halten es da wie mit dem Kaffee: Die Mischung machts! Vom Nino aus Wien über den Speedbandcontest, Max Doblhoff feat. Vienaloco, Erstes Wiener Heimorgelorchester, die 16er Buam, Prohaska, bis zum gefinkelten Magic Artist ist alles dabei. Lass Dich im wahrsten Sinne des Wortes überraschen!

Freitag 12.06.2015:
16:00-20:00 Zauberei am Strand mit Magic Artist Philipp Kainz
18:00-19:00 Cocktail Happy Hour
18:00-20:00 Speedbandcontest 2015
20:30-22:00 Max Doblhoff feat. Vienaloco

doblhoff
Samstag 13.06.2015:
Hüpfburg für Kinder bis 15:00
13:00-18:30 Zauberei am Strand mit Magic Artist Philipp Kainz
10:30-14:30 Frühstück St®andard
11:00-12:00 Praterkasperl on Stage
12:00-13:00 Zauberei für Kinder mit Magic Artist Philipp Kainz
13:00-14:30 Die 16er Buam
14:30-15:30 Gnackwatschn
16:00 Erstes Wiener Heimorgelorchester
18:00 Prohaska
18:00-19:00 Cocktail Happy Hour
20:00 Der Nino aus Wien
nino-klopapaier (1)


Sonntag 14.06.2015:
10:00-11:00 Yoga am Strand powered by YOGAlounge
10:30-14:30 Frühstück St®andard
13:00-17:00 John Megill
18:00-19:00 Cocktail Happy Hour
18:00-20:00 EM Quali: Russland-Österreich
10653574_10153196135272575_876021340175286883_n (1)

Praterkasperl on Stage

Wann: 13/06/2015 11:00 - 12:00

praterkasperl

Zum 10 jährigen Strandbar Jubiläum betritt der Praterkasperl die große Bühne und unterhält die Kleinen während die Großen gemütlich Brunchen können.

Der Original Wiener Praterkasperl kommt jeden trockenen Samstag um 11:00 bei der Strandbar zum Brunch auf Besuch! Eintritt frei! Wetterbedingte Infos gibt es auf Facebook und Twitter.

Kinderzauberei mit Philipp Kainz

Wann: 13/06/2015 12:00 - 13:00

Phillip Kainz

Zauberer Philipp Kainz wird unsere kleinsten Gäste auf magische Art und Weise unterhalten! Die Kinder werden mit einer Kombination aus einer Zaubershow und einem Ballonfiguren-Act mit verblüffenden Illusionen, kleinen Kunststücken zum Mitmachen und unmöglichen Kuriositäten verzaubert.

http://www.philippkainz.com

Die 16er Buam – Rutka•Steurer

Wann: 13/06/2015 13:00 - 14:30

16er Buam
© Foto: Harri Mannsberger

Patrick Rutka und Klaus Steurer spielen Musik aus Wien. Die zwei gebürtigen Ottakringer (der namensgebende 16. Bezirk in Wien) führen behutsam fort, was sie von den Ahnen übernommen haben. Sie erneuern nicht. Sie modernisieren nicht. Sie spielen die alten Lieder, wie sie diese gelernt haben, und die neuen Lieder, wie sie es für gut und richtig halten.
Bei aller genützten Freiheit künstlerischer Interpretation halten sie sich oft gnädig zurück und belassen die betagte Musik im Mittelpunkt. Neue Wiener Volksmusik entsteht im Umfeld heutiger Gesellschaft, Kultur und Zeit. Auf rein romantisch-kitschige Reminiszenzen an die „gute alte Zeit“ wird verzichtet.
Rücksicht auf moderne „Mainstreamtauglichkeit“, kommerzielle Monokulturen und zielgruppen-gerechten Fokus wird nur in sehr schwachen Momenten genommen.
Sie lieben die traditionelle, erhaltene ebenso wie die junge, lebendige „echte“ Volksmusik aus Wien. Und diese spielen sie aus Leidenschaft mit Freude und Verantwortung – und überdies gekonnt und virtuos.


http://www.daswienerliedlebt.at

Gnackwatschn

Wann: 13/06/2015 14:30 - 15:30

Damit es nicht heißt, dass wir nur Wiener Künstler auf die Bühne bitten, holen wir uns auch eine ölige Gnackwatschen aus der Steiermark! Oder wie ein Wiener dazu sagen würde “Euch Dodeln geb i Gas!”

Gnackwatschn_Promo_Gruppe_Amps2

Erstes Wiener Heimorgelorchester

Wann: 13/06/2015 16:00 - 17:00

EWHO
© Foto: Marco Schlager

Die Band verschreibt sich ganz den synthetischen Klängen kleiner, billiger consumer keyboards der Marken Casio, Bontempi, Yahama u.v.a. und entwickelt aus dem LoFi-Sound dieser Synthesizer Pop-Songs mit deutschsprachigen Texten.
Seit 1994 hat das EWHO vier CDs eingespielt, zahlreiche Live-Auftritte absolviert und Musik für Film und Theater komponiert und aufgeführt. 2009 den FM4-Protestsongcontest mit dem Song “Widerstand ist Ohm” gewonnen.


http://www.ewho.at

Prohaska

Wann: 13/06/2015 18:00 - 19:00

PROHASKA Pressefoto 04 2015

Zwei Jahre sind vergangen seitdem sich die Wiener Popband „PROHASKA“ mit ihrem Debutalbum zum ersten Mal der österreichischen Musikszene präsentierte. Seit damals wurde fleißig Bühnenerfahrung gesammelt (ost klub, Wiener Donauinselfest, …) und der eigene Stil weiterentwickelt.
Vergangenen Sommer wurde das zweite Studioalbum „Diese Stadt“ aufgenommen, welches im Dezember präsentiert wurde. Die gleichnamige Single und das Video dazu gibt es auf youtube und Soundcloud zu hören und sehen. Mit Bläsersektion verstärkt kommen sie nun auf unsere Bühne, das sollte man sich nicht entgehen lassen!

Prohaska on Facebook

Der Nino aus Wien

Wann: 13/06/2015 20:00 - 21:00

Der Nino aus Wien, jener talentierte Folksänger von Wien, wuchs unter schwierigen Verhältnissen auf. „Mit 15 oder 16 war ich in einer Gang, wir schnüffelten den ganzen Tag Klebstoff und in der Nacht klauten wir Fahrräder.“ Seine frühen Texte habe er alle im Klebstoffrausch geschrieben. „Natürlich, es war ja nichts anderes da. Dort wo ich herkomme, hast du nur zwei Möglichkeiten: entweder du versuchst, etwas aus deinem Leben zu machen, oder du schnüffelst Klebstoff.“

Am 28.12.2008 erschien das Debütalbum „The Ocelot Show“ . Nur ein halbes Jahr nach dem mit Lob überhäuften Debüt veröffentlicht Nino am 20. Juni 2009 bereits sein zweites Album „Down in Albern“; ein Album auf welchem er mit dem ihm eigenen Charme und Humor die Ereignisse der letzten Monate verarbeitet. Anfang Juli nimmt fm4 die Single-Auskopplung „Holidays“ in die Rotation. Im Herbst wird mit „Du Oasch“ eine zweite Single ausgekoppelt und entwickelt sich dank Video und „Heavy Rotation“-Airplay zu einem Indie-Hit. Ende 2009/Anfang 2010 scheint „Down in Albern“ in zahlreichen „best of 2009“-Listen österreichischer Medien auf. Im Frühjahr 2010 wird „Immer no Oasch“, der Urbs-Remix von „Du Oasch“ (ausschliesslich digital) veröffentlicht. Nino teilt sich hierfür mit Skero (u.a. Texta) das Mikro. Für den im September 2010 verliehenen Amadeus-Award ist der Nino aus Wien in 2 Kategorien nominiert („alternative“ sowie „fm4-Award“). Ende 2010 erscheint die Vinyl-Single „Johnny Ramone“ und wird wiedermal ein fm4-Hit.

2011 legte er mit Schwunder sein künstlerisch bislang überzeugendstes sowie kommerziell erfolgreichstes Album vor. Erneut gibt es 2 Amadeus-Nominierungen, das Album erreicht zudem die Nummer eins Position der itunes austrian alternative charts. Am 23. November 2012 ist Nino`s viertes Album „Bulbureal“ bei Problembär Records erschienen, die Vorab-Single „Fühlen“ steigt sofort nach erscheinen sowohl in die fm4- als auch in die Austrian Indie Charts ein.
Im März 2013 erhielt Nino seine Amadeus-Nominierungen fünf und sechs. Am 16.5.2014 erscheinen zwei neue Alben auf einmal. Das ruhige, introspektive “Bäume” sowie das elektrische, weird-durchgeknallte “Träume”.

Der Nino aus Wien